01: Tim Bruysten und Simon Kock über Mnemo

Suchmaschinen prahlen gerne mit der Größe ihrer jeweiligen Indeces und mit der Anzahl der gefundenen Treffer. Mit diesen ellenlangen Listen wird der Nutzer jedoch weitgehend alleine gelassen und muss mühsam die für ihn relevanten Treffer aus der Ergebnisflut herausfischen.

Tim Bruysten und Simon Kock arbeiten an einem Interface, das die Trefferrelevanz von Suchmaschinen vergrößern soll - und die Ergebnisseiten verkürzt.

Links: Mnemo.

Update: Ja, bisweilen ruckelt das Video ausgesprochen unangenehm. Die Leitungen des Videoserver glühen. Wir grübeln momentan über einer Lösung. Bis dahin bitte ich um ein wenig Geduld und verweise auf die angeschlossenen Funkhäuser. Streaming: Youtube, Sevenload, Google Video. Download: Archive.org (QT only).

18. September 2006 | Link | Versenden | Einbetten |
Social Bookmark:

Verlinken:

Einbetten:

Kommentare:

Einfach klasse grin

Kommentar von Tim Bruysten, geschrieben am 19.9.2006.

Die suchmaschine hat potential. Im moment läuft sie noch ein wenig langsam, und die vorgeschlagenen konnotationen könnten reicher ausfallen. Umso mehr freue ich mich auf die nächsten verbesserungen, an denen Tim und seine jungs arbeiten.

Kommentar von Konstantin, geschrieben am 20.9.2006.

Gut gemacht bin gespannt wie’s weitergeht!

(Huch, im Kommentarfeld ist die Schrift nicht lesbar—latest stable Firefox 1.5.0.7.)

Kommentar von Philipp Lenssen, geschrieben am 20.9.2006.

Sehr gelungen, sowohl die Suchmaschine wie auch die Sendung, gut getextet!

Kommentar von Sebastian, geschrieben am 20.9.2006.

Hallo Mario, na da hat sich das Warten doch gelohnt. Ein kleinen Haken habe ich gefunden: der Quicktime-RSS funktioniert nicht. Das im XML-File verlinkte Video existiert nicht, ist zudem moch ein *.mpg und kein .mov. Ansonsten, schön! Weitermachen! smile

Kommentar von andreas, geschrieben am 20.9.2006.

glückwunsch! Schönes Format (“Max Headroom” lebe hoch), interessant umgesetzt und die erste Geschichte ebenfalls interessant.

grüße
Thomas

PS: Bitte jetzt aber nicht die Nasen vernachlässigen wink

Kommentar von thomas, geschrieben am 20.9.2006.

Herzlichen Glückwunsch. Wieder mal was neues für meinen Feedreader wink

Kommentar von Peter, geschrieben am 20.9.2006.

Entschuldigt bitte, aber bei so etwas kriege ich die Krise. Jedes proprietäre Scheißformat bietet ihr als Video an, aber kein Freies. war somit das erste und letzte Mal hier.

Kommentar von arno, geschrieben am 20.9.2006.

In Opera funktioniert das Video nicht.

Kommentar von Tim, geschrieben am 20.9.2006.

Ist das eigentlich trendy bei der Moderation alle 5 Sekunden zu schneiden? Das ist so etwas von Dreck und ist cuttermäßig auf dem Stand von 1970.

Es ist ja gut, wenn Ihr ein bisschen Pepp reinbringen wollt, aber bitte NICHT so.

Vielleicht einfach einmal einen Profi fragen

Kommentar von Mario, geschrieben am 20.9.2006.

Gefällt mir ausnehmend gut.
Meine Güte, zur Forderung eines freien Videocodecs - die haben ja noch nicht mal eine FAQ-Seite ordentlich in Stand gesetzt - lasst den Leuten doch noch ein wenig Zeit. Das Einbinden des Videos funktioniert übrigens und der Rest wird schon mit der Zeit. (Nur weil da kein großer bunter BETA-Button draufsteht kommen die Leute auf die komische Idee, das sei hier schon fertig. Mario?)
Ich frage mich nur gerade wo ihr hier die Gadgets vom Musestorm verwendet - da wird immer drauf gewartet… wink
Ad Astra

Kommentar von Prospero, geschrieben am 21.9.2006.

Bye the way, dass die Videos offenbar CC-lizenziert sind fällt natürlich auch keinem Menschen sofort ins Auge - kann man doch auch selber nach XVID oder wasweißich umwandeln wenn man die dann ebenfalls unter einer solchen Lizenz weitergibt - moment - nachschauen tu - klar. Bearbeitungen erlaubt. Typisch Web1.0-User… wink
Ad Astra

Kommentar von Prospero, geschrieben am 21.9.2006.

sehr schick .. gefällt mir .. und wird gebookmarkt ..  tongue laugh

Kommentar von apu., geschrieben am 21.9.2006.

Viel Glück! Auch der Retro-Look gefällt, bin gespannt was noch so reportet wird.

Kommentar von Gerd, geschrieben am 21.9.2006.

Ausgesprochen schöne Idee und klasse Umsetzung.

Mario, du hättest schon lange zum TeVau gehen sollen! wink

Wirklich sehr schön gemacht, wenn bei den Videoformaten vielleicht auch noch etwas Polishing angebracht wäre.

Auf jeden Fall bekommt man so langsam eine Idee, wie in ein paar Jahren “Fernsehen aus dem Internet” aussehen könnte. Ein paar hundert solcher Magazine, selektiert und zusammengestellt mit einem ordentlichen “Video-Feedreader” ... Das könnte zumindest bei einigen von uns das abendliche Zappen vollständig ins Internet verlagern.

Das Thema ist spannend - zumal mich die zugrundliegende Idee der Topic Map schon seit rund 5 Jahren begeistert.

Ob deren Verwendung in Mnemo nun allerdings soviel alltaugstauglicher ist als vorangegangene Versuche (u.a. bei Wissen.DE und neuerdings bei news.com) sei mal dahingestellt. Ich befürchte, damit werden die meisten typischen Google-Anwender nicht so rasch klarkommen.

Kommentar von Markus Breuer, geschrieben am 21.9.2006.

Ach schade, ich kann mnemo.org nicht wirklich testen auf meinem Linux gepowerten Firefox (sozusagen eine Art Flashback).

Kommentar von Jürgen R. Plasser, geschrieben am 22.9.2006.

Sehr cool. Sieht schön aus, steckt viel drin und ist Creative Commons. Wie du schon sagst: Bis nächste Woche!
eric

Kommentar von Eric, geschrieben am 22.9.2006.

Hallo Allerseits,
die Idee finde ich klasse. Endlich eine Veränderung, die den normalen Usern hilft, die nicht täglich 10 Stunden vor Suchmaschinen verbringen können.
Viel Glück bei der weiteren Entwicklung.

Kommentar von Gottfried, geschrieben am 24.9.2006.

Interessant gemacht, zumindest technisch, die gelieferten Ergebnisse hauen einen aber nicht so wirklich vom Hocker

Kommentar von Mario, geschrieben am 24.9.2006.

Diese Aesthetik zwischen Wizard of Oz und Doktor Mabuse: Gut gewählt!

Kommentar von Rainald, geschrieben am 26.9.2006.

@prospero: wenn web 2.0 bedeutet, ohne sinn und verstand verlustbehaftet komprimierte daten wild umzukodieren in andere ebenso verlustbehaftete Formate, dann kann ich gut darauf verzichten. Das ist genauso beknackt wie wmv -> mp3 -> ogg.

Die Masse hat sich aber anscheinend an ihren ipods und youtube sowieso die Augen verdorben. Anderweitig kann ich mir nicht erklären warum auch noch die bildqualitativ miesesten Videos noch akzeptiert werden.

Kommen wir nun zu etwas ganz anderem: Von Accessibility hat hier offensichtlich noch keiner was gehört. Schön dass es das immerhin auch audio-only gibt, aber bitte wie soll jemand mit Screenreader das Captcha eintippen können.

Kommentar von arno, geschrieben am 26.9.2006.

Vielen Dank für all die netten Worte, das viele Lob und auch für die Kritik (wiewohl ich den Tonfall bisweilen ein wenig befremdlich fand).

Allen kann man es nie Recht machen. Wir bieten hier die gebräuchlichsten Video-Formate an. Xvid o.ä. ist derzeit leider noch zu wenig verbreitet um Berücksichtigung zu finden. Sobald sich das ändert, werden wir über weitere Dateivarianten nachdenken.

Dass ein Capcha nicht barrierefrei ist, ist uns auch klar. Eine bessere Lösung war auf Anhieb nicht greifbar. Bei den aktuell durchs Netz rollenden Kommentar-Spam-Tsunamis mussten wir halt erstmal irgend eine Sicherung einbauen.

Ansonsten möchte ich klarstellen, dass sich das ganze Projekt, sowohl Video als auch Website, noch in akutem Beta-Stadium befindet. Auch wenn es nicht drauf steht. Es wird an allen Ecken und Enden geschraubt und getackert, wie sich das gehört =8-)

Danke nochmal für Euer Feedback und viel Spaß bei den nächsten Folgen.

Kommentar von Mario Sixtus, geschrieben am 26.9.2006.

Gelungener Start, Gratulation! Von mir aus darf der elekrtrische Reporter auch täglich auf Suche nach interessanten Neuigkeiten gehen wink Gute Infos, spannende Hintergrundgespräche, ansehnliches Format, sowas findet man leider viel zu selten.

Kommentar von Achim, geschrieben am 27.9.2006.

Super erste Ausgabe.
Finde besonders den Stil des Moderators mit den Schnitten und Hintergründen sehr gelungen.

Aber ich fände es cool, wenn man auch mal vielleicht ein paar negative Aspekte an der Mnemo im Beitrag bringen würde. Sonst klingt das so ein bisschen wie ein Loblied, was vielleicht auch gerechtfertigt ist, aber irgendwie darf man ruhig auch mal ein wenig kritisch drauf schauen.

Naja ich fands Trotzdem gut und werde mir gleich mal die weiteren Folgen reinziehen.

Kommentar von Börnd, geschrieben am 7.10.2006.

sssuuuupppppeeerrr snake

Kommentar von Powers, geschrieben am 9.10.2007.

Wow, damit fing hier alles an?

Mein Lob an die ganze Seite und natürlich die Macher. Seit ein paar Monaten gehören die Ausgaben vom Elektrischen Reporter zu meinem Pflichtprogramm.

Grüße,
Stummi

Kommentar von Stummi, geschrieben am 6.3.2010.

Kommentar hinzufügen:

Commenting is not available in this weblog entry.