047: Profile, ein Printprodukt und Patienten

Lust auf Abenteuer? Wechseln Sie zur HTML5-Ansicht!

Download: H.264 / MP4       -       Nur der Ton: MP3

Netzprofiling - Das Risiko, mit Äußerungen bei Facebook & Co. böse Überraschungen zu erleben, steigt. Wie spezialisierte Dienstleister unser Verhalten im Netz beobachten und eigene Schlüsse daraus ziehen. 
140sekunden - @vergraemer
Gesundheitsportal - Das Netz führt Menschen zusammen - auch solche, die unter bestimmten Krankheiten leiden. Wie Gesundheitsportale die Aussichten auf Heilung verbessern wollen und wie sie dabei auch der Pharmaindustrie helfen.


Diese Folge finden Sie auch in der ZDF-Mediathek


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; Produktionsleitung: Julius Endert; “Netzprofiling” Autor: Philip Banse, Kamera: Jörg-Sven Pispisa; Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; “140sekunden” Redaktion, Dreh: Nina Mühlenkamp; Schnitt: Mia Meyer; “Gesundheitsportal” Autor: Dagmar Ege; Kamera: Jens Tomat; Schnitt: Alexander Lorenz; Sprecherin: Birgit Karla Krause; Musik: Andrea Barone - Welcome, Alexander Blu - Emptiness, BrunoXe - Coro, GEORDIE - Robot Thinks - Sadness, Rod - Exchange, Silence - Realite, StrangeZero - Secret Msg, Juice Connection - Passion Tango - Part Two, Vulsor - Mushroom; Grafiken: Goydo Schneider, Axel Ganz; Produktion ZDF: Katrin Bausch; Redaktion ZDF: Lisa Borgemeister; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag von ZDFinfo, © 2012 ZDF; Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA

5.09.2012 | Kommentare [4] | Versenden | Bookmark:      

Einbetten: 640x360 | 480x270 | 320x180


Kommentare:

Also ich finde das schon krass, wie schnell ein Frustkommentar über eine Firma, zu der man im weitesten Sinne geschäftlichen Kontakt pflegt, entdeckt wird und welche Konsequenzen er haben kann. Ich benutze auf Facebook einfachheitshalber einen Fantasienamen und sperre alle Fotos für Nichtfreunde, so dass ein einfaches Facebook Mitglied mich nicht einfach erkennen kann.

Kommentar von Maria, geschrieben am 5.9.2012.

Vielen Dank an den ElRep. Ich bin schon sei Anfang an als "Zuschauer/Mitleser" dabei und mit der Berichterstattung sehr zufrieden, auch wenn sie jetzt nur noch 15 Minuten lang ist. Hoffentlich gibt es Euch noch recht lange!

@Maria
Dir ist aber schon klar, dass Du mit der Teilnahme an Facebook die Rechte an Deinen Bildern an Facebook abgetreten hast? Mit etwas Fantasie kann man sich vorstellen, dass entsprechende Software alle Bilder nach bestimmten Kriterien scannt und katalogisiert. Facebook braucht Geld und da kann man sich weiterhin vorstellen, dass sie diese Information auch verkaufen werden. Da nutzt auch wenig einen anderen Nicknamen zu verwenden, denn durch semantsiche Analyse kann man Personen beeindruckend gut filtern. Ich wäre mir also keinesfalls so sicher wie Du, dass da schon nichts passieren wird!

Die sichersten Daten sind die, die man erst gar nicht erzeugt hat. Die nächst sicheren sind die, die nur bei mir zu Hause (möglichst verschlüsselt) gespeichert sind. Alles andere ist nur eine Frage der Zeit.

Kommentar von Thomas, geschrieben am 5.9.2012.

Ich hab vor kurzem gesehen, dass Google ähnliche Methoden anwendet, deine Eingaben prüft und auswertet und dir im Anschluss nur Werbung präsentiert, die auf deine Person und Suchanfragen übereinstimmen.

Kommentar von Allemann, geschrieben am 18.9.2012.

<a href = "http://www.homeboy05.de/internet/apple-google-facebook-amazoneinfache-erklrung/comment-page-1/#comment-55067" target = "_blank">Hier</a> ist noch einmal ein Video dazu, das noch einmal erklärt, wer wa smacht und warum sich der Verbraucher um seine Sicherheit kümmern muss und nicht die Firmen, deren Fokus in eine ganz andere Richtung geht.

Kommentar von Allemann, geschrieben am 18.9.2012.

Commenting is not available in this weblog entry.
{embed="phase3//elr_footer" the_weblog="phase3"}