078: Faire Telefone, geräumte Wohnungen und Lexikon-Hintergründe

HTML5-Player läuft nicht? Wechseln Sie zur guten alten Flash-Ansicht!

Download: H.264 / MP4       -       Nur der Ton: MP3

Fairphone - Kann man im 21. Jahrhundert ein elektronisches Gerät fair produzieren?
140 Sekunden - @wohnraum_HH: Wohnungsräumungen und Gegenprotest.
Wikimedia - Wie die “Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens” ihre Spenden verwaltet.

Diese Folge finden Sie auch in der ZDF-Mediathek

Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; Produktionsleitung: Dennis Münch; “Fairphone” Autorin: Laura Sresing, Schnitt: Patrick Jankowski, Kamera: Jens-Tibor Homm, Cornelius Kern, Mia Meyer; “140 Sekunden” Redaktion: Mia Meyer, Dreh: Normann Seils, Schnitt: Normann Seils; “Wikimedia” Autor: Niklas Hofmann, Schnitt: Michael Fandel, Kamera: Mia Meyer, Matthias Bähr, Cornelius Kern; Musik: Antony Raijekov: Lightin, Walter well: swimming, try^d: all the same, Realaze: Dead Inside, Knos: mflr: Let Me Dream, Subatomicglue: electrovibe, Real Rice: Triste Pluie, brunoxe: 90s break, airtone: leaves, grapes: i dunno, Yunus : Against The Storm, MoVox: Euphoria, Matthew Tyas: Easy Way Out, French Collective: Mflr By Knos, Binary Mind: Jonas; Font Yanone: Jan Gerner; Grafiken: Goydo Schneider, Axel Ganz; Sprecherin: Anne Helm; Voice Over: Yvonne Ernicke; Produktion ZDFinfo: Katrin Bausch; Redaktion ZDFinfo: Lisa Borgemeister, Andreas Garbe; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag von ZDFinfo, © 2013 ZDF; Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA

12.09.2013 | Kommentare [2] | Versenden | Bookmark:      


Kommentare:

Vom Konzept "Zweckgebundene Spenden" hat aber wohl auch noch niemand was gehört, oder? Ich persönlich kann damit sehr gut leben, wenn die Wikimedia sich nebenbei auch für ein zeitgemäßes Urheberrecht einsetzt. Das tun nämlich viel zu wenige, im Gegensatz zur Film- und Musikindustrie.

Kommentar von karl, geschrieben am 15.9.2013.

Mit dem passenden HIntergrundwissen und ein wenig Know-How klar. Man sollte sich aber tiefgründig vorher informieren. Die Kosten zur Herstellung eines solchen Telefons sind natürlich gering, da die Hersteller ja selbst bei der Produktion solcher Telefone die Kosten so gering wie möglich halten. Sonst würden sie ja gar keinen Gewinn machen.

Kommentar von Alexander Klöble, geschrieben am 5.10.2013.

Commenting is not available in this weblog entry.