077: Durchblicken, Aufnehmen und Verschlüsseln

HTML5-Player läuft nicht? Wechseln Sie zur guten alten Flash-Ansicht!

Download: H.264 / MP4       -       Nur der Ton: MP3

Datenbrillen - Der nächste Evolutionsschritt bringt die Computertechnik ins Gesicht.
140 Sekunden - @abbyband: Über den Kampf einer jungen Band im Musikbusiness zu überleben.
Cryptoparties - Es erscheint immer sinnvoller Netzkommunikation zu verschlüsseln.

Diese Folge finden Sie auch in der ZDF-Mediathek

Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; Produktionsleitung: Dennis Münch; “Datenbrillen” Autor: Nika Bertram, Schnitt: Michael Fandel, Kamera: Mia Meyer, Markus Schmidt, Dennis Münch; “140 Sekunden” Redaktion: Mia Meyer, Dreh: Mia Meyer, Schnitt: Mia Meyer, Assistenz: Yade Önder; “Cryptoparty” Autor: Rafael Dernbach, Schnitt: Patrick Jankowski, Kamera: Jupp Tautfest, Oliver Vogt, Alexander Lorenz; Musik: Realaze - Marcher Dans La Rue, Sikos - Aout Madness, Josta - Piezzi Di Basi Cuciti In Tagli, Walter Well - splush, Subatomicglue - Granite Facade, Tradmark - Let Me Dream, Abby - This Song Remains Through All, Abby - Riddles, Alexander Blu - Electricity, Serphonic - Continued, Ehma - l´arrivee, Waltteri - Intro, Walter Well - Salient; Font Yanone: Jan Gerner; Grafiken: Goydo Schneider, Axel Ganz; Sprecherin: Anne Helm; Voice Over: Torsten Altenhöner; Produktion ZDFinfo: Katrin Bausch; Redaktion ZDFinfo: Lisa Borgemeister, Andreas Garbe; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag von ZDFinfo, © 2013 ZDF; Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA

5.09.2013 | Kommentare [5] | Versenden | Bookmark:      


Kommentare:

Kann das sein, dass ihr das mit dem Turing Test falsch verstanden habt?

Eine Maschine, die den Turing Test besteht, kann sich erfolgreich als Mensch tarnen. Und eine solche Maschine haette auch Turing reingelegt.

Oder habe ich was falsch verstanden?

Kommentar von madd, geschrieben am 5.9.2013.

Es gibt für den Massenmarkt kein Betriebssystem, das nicht automatisch Nutzerdaten speichert und diese staatlichen Stellen zugänglich macht? Habe ich das richtig verstanden, liebe elektrische Reporter?

Kommentar von nax, geschrieben am 6.9.2013.

Der Beitrag über die Datenbrillen ist hervorragend gemacht. Bin gespannt, wie groß der Hype um diese Brillen in Deutschland wird.

Kommentar von Ralph, geschrieben am 11.9.2013.

Also mir gefällt schon nicht, das ich die Leute den ganzen Tag am Smartphone rumspielen sehe. Viele nehmen Ihre Umwelt, dadurch gar nicht mehr richtig wahr! Ich befürchte das es durch die Datenbrille noch schlimmer wird. :/

Kommentar von Marco, geschrieben am 13.9.2013.

@Marco Das wird so nicht passieren, gibt doch immer noch "Motion Sickness" wink Außerdem glaube ich, dass diese Datenbrillen auch nur eine Erscheinung sind... für Liebhaber und Technik-Freaks aber bis sie tatsächlich im alltäglichen Leben permanente Begleiter sind wird wenn dann noch eine Menge Zeit vergehen...

Kommentar von Philipp, geschrieben am 10.10.2013.

Commenting is not available in this weblog entry.