052: Gedankenlesen, Gedenken zeichnen und Geschäftsnetze

HTML5-Player läuft nicht? Wechseln Sie zur guten alten Flash-Ansicht!

Download: H.264 / MP4       -       Nur der Ton: MP3

Brain-Computer-Interface -Menschen, die mit Computer kommunizieren wollen, müssen dies heute noch über Umwege tun - Tastaturen oder Touchscreens zum Beispiel. In Zukunft soll das anders werden. Direkte Schnittstellen zum Gehirn erlauben bald eine unmittelbare Verbindung von Mensch und Maschine.
140sekunden - @derBulo Peter “Bulo” Böhling ist Chefredakteur des Journalisten-Klatschblattes “Clap” und auf Twitter aktiver Karikaturist. Mit seiner Zeichnung zum Tod von Steve Jobs sorgte er im Netz für Aufsehen.
Vernetzte Firmen -Facebook und Twitter sind in vielen Unternehmen verboten. Dennoch schätzen auch Firmen die Vorteile vernetzter Kommunikation und bauen daher eigene soziale Netze auf.


Diese Folge finden Sie auch in der ZDF-Mediathek


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; Produktionsleitung: Julius Endert; “BCI” Autor: Nika Bertram, Kamera: Alexander Lorenz, Mia Meyer; Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; “140sekunden” Redaktion, Schnitt: Tim Klimeš, Dreh: Konstantin Gramalla; “Vernetzte Firmen” Autor: Philip Banse; Kamera: Andreas Simon; Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; Sprecherin: Birgit Karla Krause; Musik: Andrea Barone - January, Binary Mind - Jonas, BrunoXe - Semana Santa – Pieza pequeña - Nube (feat. Siviao), David Law - Traffic, David Aubrun – Blues de la Magalopole, dj_espinazo - chizo, Real Rice – Tour de Manage (version piano), Ehma – Court-métrage n°8, NarNaoud - Fuck You, GEORDIE - Robot Thinks, Real Rice – Tour de Manage (version piano); Grafiken: Goydo Schneider, Axel Ganz; Produktion ZDF: Katrin Bausch; Redaktion ZDF: Lisa Borgemeister; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag von ZDFinfo, © 2012 ZDF; Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA

7.11.2012 | Kommentare [5] | Versenden | Bookmark:      


Kommentare:

infos zu c-base hackerspace: http://www.c-base.org | http://de.wikipedia.org/wiki/C-base

Kommentar von MeTaMiNd EvoLuT1oN, geschrieben am 7.11.2012.

infos zum open-source Gehirnwellenscanner: M e T a @ c - b a s e . d e | http://www.Open-BCI.org | http://www.MeTa-MiNd.de

Kommentar von MeTaMiNd EvoLuT1oN, geschrieben am 7.11.2012.

In den Namen Videodateien habt ihr die Nummern 51 und 52 vertauscht.

Kommentar von ben, geschrieben am 9.11.2012.

Die Technik hat so einen Fortschritt gemacht, dass das gar nicht zu glauben ist. Einerseits ist das super, doch andererseits wird es auch viele Nachteile geben. Lieben Gruß

Kommentar von Granit, geschrieben am 24.11.2012.

ja es geht auch in die andere richtung, von maschine zu gehirn bzw. bewusstsein. wie auch z.b. beim fernsehen, kann die maschine durch z.b. abstrakte animationen, blinkende muster, und psyoakkustische toene durch hypnose auf das bewusstsein einwirken.

besonders spannend ist, wenn es einen kreislauf gibt, bei dem die maschine die gehirnaktivitaet liest, und darauf basierend, dann wieder stimulations-reize generiert, die wieder das bewusstsein beinflussen -
schlagwort: Neurofeedback

http://de.wikipedia.org/wiki/Neurofeedback

Kommentar von MeTaMiNd EvoLuT1oN, geschrieben am 30.11.2012.

Commenting is not available in this weblog entry.