Beiträge zum Thema Computerspiele

Ein Klick auf die Überschrift öffnet die jeweilige Folge.

046/ER3_046-240.jpg

046: Wolkenspiele, Witzkennzeichen und Wörtergebühren

Cloud Gaming - Die Spieleindustrie mischt beim Cloud-Computing kräftig mit und bietet mehr und mehr Spiele an, die direkt aus der Datenwolke auf den Rechern oder die Konsole gelangen.
140sekunden - @diktator
Leistungsschutzrecht - Deutsche Verlage sehen sich von Google & Co. übervorteilt und wünschen sich ein eigenes Gesetz zum Schutz ihrer Erzeugnisse vor ungefragter Nutzung im Netz.


Diese Folge finden Sie auch in der ZDF-Mediathek


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; Produktionsleitung: Julius Endert; “Cloud Gaming” Autor: Klaus Neumann, Kamera: Jens Tomat; Schnitt: Alexander Lorenz; “140sekunden” Redaktion, Dreh, Schnitt: Mia Meyer; “Leistungsschutzrecht” Autor: Mario Sixtus; Kamera: Dennis Münch; Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; Sprecherin: Birgit Karla Krause; Musik: Alexander Blu - Victory, Andrea Barone - January, Full Moon Archives - Dangerous Worry Dolls, Globuli - Somebody, somewhere, talks about something, i am this - celestial cloud, Immortal Beats - Oh Wee, Laocoon - Play it some more, Olivier ROUITS - coding in php, subatomicglue - electrovibe xenon plasma mix, State Shirt - Computer, Tortue - Super_Sonic, Vulsor - Lundi; Grafiken: Goydo Schneider, Axel Ganz; Produktion ZDF: Katrin Bausch; Redaktion ZDF: Lisa Borgemeister; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag von ZDFinfo, © 2012 ZDF; Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA

29.08.2012 | Kommentare [2]

» Episode anschauen

025/ER3_025-240.jpg

025: Sport, Katzen und Sprache

DIGIsellschaft: PC-Gamer sitzen nächtelang einsam vor ihren Bildschirmen, ernähren sich hauptsächlich von kalter Pizza aus dem Karton, und sie besitzen mangels sozialem Umfeld ein eher distanziertes Verhältnis zur Körperhygiene. So oder ähnlich lauten die Klischees über Computerspieler, die sich unter Nichtspielern hartnäckig halten. Dabei ist im 21-ten Jahrhundert die Zockerei am Rechner längst das, was auch Tischtennis oder Fußball ist: ein Breitensport.


140sekunden (gillyberlin) *kicher* Mein Kater ist in Japan angekommen: http://t.co/nlycoFg 


Uebermorgen.TV: Mit dem Computer sprechen zu können, funktionierte lange Zeit nur in Science Fiction-Filmen. Zwar gibt es schon länger Spracherkennungsprogramme für PCs, aber die verhören sich noch sehr oft, oder sie lassen sich durch einen Nutzer mit Dialekt aus dem Konzept bringen. Auf der allerneuesten Smartphone-Generation funktioniert Sprachsteuerung inzwischen erstaunlich gut, und vielleicht ist es ja bald schon ganz normal, mit seinem Taschencomputer zu sprechen, statt auf ihm herumzutouchen. Wie könnte es weitergehen mit der digitalen Sprachsteuerung?


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus; “eSport” Autor: Christian Jakubetz; Kamera: Markus Hündgen; Schnitt: Alexander Lorenz; “Sprachsteuerung” Autor: Mario Sixtus, Grafik & Animation: Fritz Gnad, Alexander Lehmann, Anne Lucht, Irene Mehl, Matthias Paeper; Darsteller: Pia Lukas-Lausen, Thorsten Küper, Nadine Petry; “140 Sekunden” Redaktion: Mia Meyer; Kamera: Mia Meyer, Schnitt: Mia Meyer; Sprecher: Birgit Karla Krause, Petra Bröcker, Torsten Altenhöner; Musik: Sikos, Tilt!, Nopal Burton, Embryonica, DeeBoo, Rod, Cyril Pereira, david aubrun; Font Yanone: Jan Gerner; Redaktion ZDF: Dinesh Kumari Chenchanna, Christine Geier; Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag des ZDF, (c) 2011 ZDF; Creative Commons BY-NC-SA

14.12.2011 | Kommentare [10]

» Episode anschauen

007/ER3_007-240.jpg

007: Spielifizierung, Hamburgerismus und Gehirnifikation

DIGIsellschaft: Der Mensch ist ein verspieltes Wesen. Bei Spielen wie Angry Birds oder Farmville bleibt gerne mal die Arbeit liegen. Aber warum sollte man Menschen nicht umgekehrt auch spielerisch motivieren können, Unangenehmes zu erledigen? „Gameification“ heißt ein aktueller Trend im Web, der genau das versucht.
140sekunden: @tomhillenbrand „Weltstadt Hamburg? Das Bielefeld unter den Weltstaedten, vielleicht.“
Uebermorgen.TV: Am Anfang waren es Lochkarten, dann kam die Tastatur, später dann Joystick, Maus und Touchscreen: Wie könnte es übermorgen weitergehen mit der Schnittstelle zwischen Mensch und Computer.


Abspann: Moderation & Leitung der Sendung: Mario Sixtus, “Gameification” Autor: Stefan Ebmeyer; Kamera: Markus Hündgen, Andreas Simon, Schnitt: Jörg-Sven Pispisa; “Brain-Computer-Interface” Autor: Mario Sixtus, Grafik & Animation: Fritz Gnad, Alexander Lehmann, Anne Lucht, Irene Mehl, Matthias Paeper; Darsteller: Michael Trommer, Wolfgang Höfer, Alexander Lorenz; “140 Sekunden” Redaktion: Max Conrad; Kamera: Michael Berger, Thomas Reis, Schnitt: Michael Berger, Sprecher: Nadine Schaub, Petra Bröcker, Torsten Altenhöner, Studio-Konstruktion: Axel Ganz; Musik: serphonic, Project Nine, djbouly, StrangeZero, PerlssDj, BrunoXe, Dipartimento Suono Pubblico, Guido Segni; Redaktion ZDF: Dinesh Kumari Chenchanna, Bernhard Fritsch, Christine Geier, Holger Meier, Peter Wagner, Realisierung: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag des ZDF, (c) 2011 ZDF; Creative Commons BY-NC-SA

29.06.2011 | Kommentare [16]

» Episode anschauen