Im Aufbau

Dieser Bereich befindet sich noch im Aufbau. Schon bald gibt es hier viele Fragen nebst den dazu passenden Antworten.

Wo bin ich denn hier gelandet?

Erstmal guten Tag! Sie sind beim Elektrischen Reporter gelandet, einem mehr oder minder experimentellen Informationsangebot von Handelsblatt.com. Hier erscheint jede Woche ein neues Video von zehn bis 20 Minuten Länge, das sie entweder direkt anschauen oder für den späteren Verzehr herunterladen können. Oder natürlich beides.

Die verantwortlichen Ansprechpartner finden Sie im Impressum.

Worum geht es hier?

Der Elektrischer Reporter interviewt jede Woche einen Vordenker in Sachen Internet. Die Gesprächspartner können aus der Wirtschaft kommen oder aus der Wissenschaft; manchmal sind es einfach nur Nutzer bestimmter Plattformen.

Filmchen für Filmchen soll auf diese Weise ein Bild entstehen, das skizziert, wie das Netz unsere Welt verändert. Wir sind selbst sehr gespannt, wie das einmal aussehen wird.

Ich sehe keine Videos

Sollten die Filme nicht angezeigt werden, gehören Sie entweder zu der Minderheit der Internet-Nutzer, in deren Browser das Flash-Plug-In nicht installert ist oder aber der Zugriff auf Flash-Inhalte ist für Ihren Rechner gesperrt, etwa weil Sie sich hinter einer Unternehmens-Firewall befinden.

Im ersten Fall ist die Lösung einfach: Den Flash-Player können Sie hier herunterladen. Im zweiten Fall hilft (manchmal) ein freundliches Gespräch mit Ihrem Systemadministrator.

Aber auch vollkommen ohne Flash können sie die Videos anschauen: Laden Sie die entsprechende Video-Datei einfach auf Ihren Rechner. Download-Links finden Sie unter dem jeweiligen Text zum Film.

Was sind das alles für Datei-Formate?

WMV steht für Windows Media Video und ist am besten für Windows-PCs geeignet (wen es interessiert: wir verwenden WMV 9). Alle unsere WMV-Dateien sind 640 x 480 Pixel groß, was in etwa der gewohnten TV-Auflösung entspricht (sofern Sie noch nicht auf HD umgestiegen sind).

Mac-User bevorzugen im Allgemeinen Quicktime-Dateien (H.263). Diese verstecken sich hinter dem QT-Logo und sind ebenfalls 640 x 480 Bildpunkte groß.

Für den mobilen Einsatz sind hingegen die M4V-Filme besser geeignet (MP4, H.264). Sie laufen problemlos auf beispielsweise jedem videofähigen Ipod oder auf der Play Station Portable.

Für Freunde der animierten Briefmarken halten wir außerdem noch 3GP-Dateien bereit. Dieses Format sollte sich auf (fast) jedem modernen Mobiltelefon abspielen lassen.

Wer lieber hört, statt zu sehen, der darf sich gerne an der MP3-Datei bedienen. Sie enthält die reine Tonspur einer jeweiligen Episode und läuft auf jedem mobilen oder stationären MP3-Player (128 Kbit/sec., 44 Khz, stereo).