Netzneutralität: Alle Bits sind gleich?

Download: H.264 / MP4       -       Nur der Ton: MP3

Ob E-Mail, Webseite oder Dateidownload - im Netz reist jedes Datenpäckchen gleich schnell. Egal, was der Inhalt ist – Knotenpunkte und Provider leiten alles unbesehen weiter. Diese Gleichbehandlung gehört zu den Grundprinzipien des Netzes. Befürworter der so genannten Netzneutralität möchten diese deshalb am liebsten gesetzlich festschreiben. Einige Telekommunikationsunternehmen pflegen dagegen eine gänzlich andere Weltanschauung: Sie würden am liebsten Expresschneisen durch das Netz schlagen, auf denen bestimmte Daten für ihre Kunden Vorfahrt hätten. „Daten-Diskriminierung“ ist das in den Augen der Neutralitätsverfechter. Sie befürchten, dass plötzlich die Provider massiv mitbestimmten könnten, wie die Verbraucher das Internet benutzen. Der Zugriff auf Websites der Konkurrenz könnte künstlich verlangsamt werden, unliebsame Anwendungen wie Internet-Telefonie oder Filesharing gleich ganz gesperrt werden. Ein weiteres Argument: Solche Hürden wären nicht nur lästig für die normalen Nutzer, sondern würden auch die Weiterentwicklung des Internets insgesamt hemmen. Der Elektrische Reporter über das Gezerre um die Neutralität des Netzes.


Mitwirkende: Jérémie Zimmermann, Lawrence Lessig, Rüdiger Zarnekow, Rainer Fischbach, Ralf Bendrath; Autoren: Mario Sixtus, Fiete Stegers; Kamera: Iris Jungels; Schnitt: Andreas Simon, Anne Lucht; Sprecher: Petra Bröcker, Torsten Altenhöner; Zeichnungen: Johannes “Beetlebum” Kretzschmar; Compositing: Dominic Kennedy; Bildredaktion: Iris Jungels, Dominic Kennedy; Studio-Konstruktion: Axel Ganz; Titelmusik: Mario Sixtus; Musik: Real Rice, Xcyril, Gerador Zero, Matthew Tyas, Realaze; Bildmaterial: Internet Archive, Prelinger Archive; Redaktion ZDF: Bernhard Fritsch, Peter Wagner; Produktion: Blinkenlichten Produktionen im Auftrag des ZDF in Zusammenarbeit mit Handelsblatt.com; (c) 2009 ZDF, (cc) by-nc-sa


Das Team des Elektrischen Reporters verabschiedet sich vorläufig von Ihnen. Neue Folgen gibt es hier und anderswo voraussichtlich wieder ab Mitte August. Tragen Sie sich einfach rechts in die Mailing-Liste ein oder schnappen sie sich einen der RSS-Feeds, um auf dem Laufenden zu bleiben. Außerdem planen wir ein kleines Überbrückungsprogramm für die Sommermonate. Es lohnt sich also, auch in der Zwischenzeit immer mal wieder vorbeizuschauen.

1.05.2009 | Link/Einbetten | Kommentare [27] | Versenden | Bookmark:      

Verlinken:

Einbetten: 640x360 | 480x270 | 320x180

(Schließen)

Kommentare:

Sehr schöne Folge. Danke.

Kommentar von Stephan Fritsch, geschrieben am 1.5.2009.

erst wieder im August? :(

Kommentar von David, geschrieben am 1.5.2009.

Ich kann mich nur anschließen...bis August zu warten wird eine Qual. Seit der 1. Phase verfolge ich den elrep und auch wenn man sagen kann, dass die "Sendungen" mit Phase 2 weniger nerdig (und intellektuell?) werden, so haben Sie, Herr Sixtus doch wirklich ein tolles Format entwickelt. Dank Ihnen weiß ich nun was web 2.0 ist und wie komplex man auch jenseits technischer Details über dessen kulturelle und politische Implikationen nachdenken kann und sollte.

Weiter so (und vielleicht auch ein bisschen wieder 'back to the roots') !

Kommentar von doubleplusgood, geschrieben am 1.5.2009.

Vielen Dank für die Folge; die inspirierte Zeit werde ich sicherlich haben!
Folge wurde auf meine Empfehlungsliste gesetzt.

Kommentar von Tintenkopf, geschrieben am 1.5.2009.

gratulation, eine echt informative sendung
ist bestimmt eine heidenarbeit das ganze alte filmmaterial zu sichten und passend einzusetzen, respekt

Kommentar von Felix, geschrieben am 1.5.2009.

Das nenne ich mal eine sehr gute und neutrale Berichterstattung.

Es wäre schön, wenn sich so mancher Politiker zumindest die zehn Minuten Zeit nehmen würde, um sich zu informieren.

Kommentar von Philipp, geschrieben am 1.5.2009.

Hallo,
vielen Dank für die aktuelle Folge zum Thema NGN. Eine Frage: Wo kann ich die Quelle finden, in der Kai-Uwe Ricke seine Äußerung zum Thema NGN gemacht hat? Über die WIWO besteht keine Möglichkeit, diese Quelle ausfindig zu machen.

Vielen Dank.

Kommentar von Tina, geschrieben am 2.5.2009.

Eine großartige Folge.

Macht ihr eine Sommerpause oder fehlt die Kohle?

Liebe Grüße

bastih

Kommentar von bastih, geschrieben am 2.5.2009.

Ähem, das ZDF macht es nicht anders als hulu oder die BBC. Manchmal liegen die Beispiele wohl *zu* nah?

Abgesehen davon gibt es noch Sendungen die nur zeitweise (bspw. 22:00 - 6:00) verfügbar sind. Welche Zeitzone dabei gilt verrät das ZDF aber bspw. nicht - und weder nach dt. noch isländischer Zeitzone kam es bisher hin.

Kommentar von viðarr, geschrieben am 5.5.2009.

Der Beitrag passt sehr gut zu unserem aktuellen Beitrag: http://vioworld.de/blog/2009/05/next-09-gema-youtube-und-co/

Kommentar von VioWorld, geschrieben am 5.5.2009.

Dann gute Erholung in der Sommerpause und ich hoffe dass es ab August wieder so informativ weitergeht. Alles Gute bis dahin

Kommentar von olaf, geschrieben am 7.5.2009.

Das Problem ist aus meiner Sicht ein sehr ernstes.

Da stellt sich natürlich die Frage, was man als "kleiner" Konsument so dagegen tun kann - es wäre blöd, wenn sich die Konsumenten wieder wie lethargisch gelähmt auf den Boden legen. Denn das wird sicher so kommuniziert, dass sich ein kleiner User eigentlich nicht dagegen wehren kann, damit es ja keiner probiert.
Also sollten wir uns jetzt so früh wie möglich wirksame Gegenaktionen überlegen, die wir sobald wie möglich groß angelegt verbreiten, damit soviele wie möglich mitmachen.

Da sind die Fachleute unter uns gefragt: Mit welchen Aktionen können eine genügend große Anzahl an Nutzern so ein Regulierungssystem überlasten/aushebeln? Hat jemand von Euch Ideen?

Kommentar von liberdyne, geschrieben am 7.5.2009.

Ich habe ein G1 von T-Mobile und möchte gerne Skype nutzen, den Programmierern von Skype ist es allerdings untersagt, es für Deutschland verfügbar zu machen. Dies war vor Knebel-vertragsbindung allerdings nicht bekannt und sich dermassen in die Privatsphäre einschränken zu lassen ist doch echt die Höhe. Hat jemand einen Tip wie man sich da als Verbraucher wehren kann ?

Kommentar von Chris Korte, geschrieben am 14.5.2009.

danke, dass es euch gibt!

Kommentar von mk, geschrieben am 17.5.2009.

Bei Youtube darf man sich mittlerweile auch darüber freuen, dass mehr und mehr Videos für bestimmte Regionen nicht mehr verfügbar sind.

Kommentar von Chris Korte, geschrieben am 17.5.2009.

Dann viel Spaß und gute Erholung!

Kommentar von Britta Stahl, geschrieben am 18.5.2009.

Vielen Dank für die Sendung, Herr Sixtus- aus der Sicht eines Technikers kann ich mich für den Hinweis auf Totalitarismus und Egalitismus nur bedanken. Diese Weitsicht dürften viele von den "Machern" wohl nicht unbedingt haben..?

Kommentar von teijo, geschrieben am 20.5.2009.

Sommerpause oder wueso gibt es keine neuen Sendungen?!

Kommentar von Olli, geschrieben am 8.6.2009.

Super, danke!=)

Kommentar von Gero, geschrieben am 17.6.2009.

Super Beitrag, Danke.

Kommentar von Albi, geschrieben am 20.6.2009.

its f***ing awesome, thx. Echt, interessant. Aber es gibt an vielen Stellen, viele Defizite im Netz über die viel zu wenig geschrieben wird. Vom Spyware Wahnsinn bis zu eben schlechten Verbindungen für "schlechte" Leute.

Kommentar von cain bishop, geschrieben am 24.6.2009.

Sehr gelungener und informativer Beitrag. Ich hoffe die Sommerpause ist bald um - ihr habt jetzt schon eines der wichtigsten Netzthemen der letzten Monate verpasst... ^^

Kommentar von twinni, geschrieben am 30.6.2009.

Danke dafür, dass es diese Seite mit diesen tollen Beiträgen gibt!!! Ich wünsche mir, dass jeder Politiker sich die Zeit nehmen MUSS um sich das hier durch zu lesen!!!!!!!!! D A N K E !!!!

Kommentar von G.R, geschrieben am 4.7.2009.

Ich kann es nicht mehr erwarten. Bitte weiter machen! So tolle Sendungen! Bitte weiter so smile

Kommentar von Olli, geschrieben am 14.8.2009.

Wie erst wieder im August? Wir haben doch schon Mitte August?! Ich hoffe auf neue Berichterstattung!

Kommentar von Hasena, geschrieben am 17.8.2009.

Mein kleiner Magen dreht sich um, wenn ich dran denke, dass ich nicht nur Konsumentin sondern auch Produzentin bin. Ich bin zwar ein Internet-Zwerg, aber ich will trotzdem gelesen werden.

Kommentar von Patricia, geschrieben am 17.8.2009.

Arte Streaming ist aus nicht EU-Ländern ebenfalls nicht möglich. Das musste ich letztes Jahr schmerzlich bei meinem Aufenthalt in Island feststellen. Warum sind gerade die Arte-Nachrichten, die zur alternativen Informationsbeschaffung gerade in Ländern mit restriktiven Netzen interessant sind, schon uns aus "by design" nicht erreichbar? Warum kann der französisch sprechende Iraner Arte Info nicht empfangen - selbst wenn die Mullas die Seite nicht sperren würden?

Netzneutralität fängt bei uns an - daher ein sehr guter und wichtiger Beitrag!

Kommentar von pikarl, geschrieben am 8.9.2009.

Commenting is not available in this weblog entry.